Rauchmelder

Mittlerweile gilt in allen deutschen Bundesländern eine Rauchmelderpflicht oder sie steht kurz vor der Einführung.

Die meisten Brandopfer sind laut zahlreicher Statistiken nachts zu beklagen. Denn wenn der Mensch schläft, schläft auch der Geruchssinn. Im Gegensatz zum Menschen "schläft" ein Rauchmelder nicht - zumindest nicht solange er richtig gewartet wird und die Batterie nicht leer ist. Die meisten Rauchmelder können mit einer neuen Batteria ca. ein Jahr lang zuverlässig arbeiten. Mittlerweile gibt es aber auch Modelle, die mit speziellen Batterien bis zu fünf Jahre lang arbeiten können. Das Gefährliche am Brand ist in den ersten Minuten nicht das Feuer selber, sondern der besonders giftige Rauch.
Ein Rauchmelder verschafft Ihnen also im Fall eines Brandes wertvolle Zeit, um Ihr Leben und das Leben Ihrer Familie zu retten. Wenn der Rauchmelder auslöst, dann haben Sie nicht viel Zeit! Retten Sie sich und Ihre Familie sofort ins Freie und alarmieren Sie dann die Feuerwehr und warnen Nachbarn!
Vergessen Sie die Action-Filme, in denen Leute sich ein feuchtes Tuch vor den Mund halten und durch den Rauch rennen - das funktioniert nicht und ist lebensgefährlich! Bereits zwei Lungenfüllungen Rauchgas bedeuten den sicheren Exitus.

Wie funktioniert ein Rauchmelder?
Die meisten Rauchmelder sind optische Melder. Sie haben in ihrem Inneren eine so genannte Rauchkammer, in der eine stromsparende LED ein Licht ausstrahlt. Neben dieser LED befindet sich ein lichtempfindlicher Empfänger. Im Normalfall erreicht das Licht der LED den Empfänger nicht. Erst wenn Brandrauch in die Rauchkammer gelangt, reflektiert dieser das Licht auf den Empfänger und der Rauchmelder gibt Alarm. Zur Auslösung braucht der Rauchmelder nur geringste Menge Brandrauch - auf Zigaretten-Qualm reagieren die Rauchmelder meistens nicht, was auch den Einsatz in Raucher-Haushalten möglich macht. Der Alarm eines Rauchmelders stellt sich bei fast allen Modellen als lauter, pulsierender Ton dar, der knapp an der Schmerzgrenze liegt. Durch diesen besonders schrillen und durchdringenden Ton soll zum einen ein sicherer Weck-Effekt erzielt, zum anderen auch auf die hohe Gefahr hingewiesen werden.

Im Fachhandel bekommen sie auch reichlich Zubehör für Rauchmelder. Zum Beispiel gibt es vernetzbare Rauchmelder, die entweder über Funk oder über Kabel miteinander vernetzt werden können. So können dann, je nach Konfiguration, bei einer Auslösung alle Rauchmelder Alarm geben, damit Sie sicher gewarnt sind. Als weiteres Zubehör gibt es auch Alarm-Blitzlichter oder Vibrationsmotoren für den Einbau im Bett, damit auch gehörlose Menschen bei einem Alarm sicher geweckt werden können.

Günstige Rauchmelder bekommen Sie bereits für ca. 5 € im Handel. Egal ob Sie sich für ein günstiges Modell oder für ein teures Modell mit allem Schnick und Schnack entscheiden - achten Sie immer auf das VdS-Zeichen! Die VdS Schadenverhütung GmbH ist ein Unternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., die unter anderem Brandmelder und Alarmanlagen prüft und zertifiziert. Dadurch haben Sie die Gewissheit ein geprüftes Qualitätsprodukt zu kaufen.


 

Copyright 2011 Feuerwehr Rolandswerth - Rauchmelder. Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Rolandswerth e.V.
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free